Suzanne Flon

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Suzanne Flon (* 28. Januar 1918 in Le-Kremlin-Bicêtre; † 15. Juni 2005 in Paris) war eine französische Theater- und Filmschauspielerin.

Flon stand erstmals 1943 in der Comédie des Champs-Élysées auf einer Theaterbühne, nachdem sie zuvor einige Monate als Privatsekretärin von Edith Piaf gearbeitet hatte. Schnell stieg sie zu einer der bekanntesten Komödiantinnen ihres Heimatlandes auf.

Nach Kriegsende begann sie ihre Karriere als Filmschauspielerin. Für ihre Rolle der Madame Cordier in Claude Autant-Laras Tu ne tueras point wurde Flon 1961 bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig mit einem Goldenen Löwen als beste Schauspielerin ausgezeichnet. 1984 erhielt sie für ihre Nebenrolle in Ein mörderischer Sommer ihren ersten César. Der zweite wurde ihr 1990 für die Nebenrolle in Georges Wilsons La Vouivre verliehen.

Flon starb am 15. Juni 2005 im Alter von 87 Jahren an den Folgen einer Gastroenteritis.


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Suzanne Flon aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.