Paula Höxter

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paula Höxter, geb. Sachs (* 15. Juni 1894 in Bibra - 1. Oktober 1944 in Stutthof, Polen)

Leben

Paula Höxter kam am 15. Juni 1894 in Bibra zur Welt. Sie war mit Aron Höxter (* 18. November 1892 in Treysa) verheiratet; der Ehe entstammten zwei Kinder. Sie musste mit ihrem Mann in verschiedene „Judenhäuser“ in Dresden ziehen und wurde mit ihm 1942 nach Riga deportiert. Im Jahr 1943 erfolgte vermutlich die Deportation in das KZ Kaiserwald sowie im Folgejahr in das KZ Stutthoff, wo sie ermordet wurde.

(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Stolpersteine_in_Dresden)

Gedenken

Am 24. September 2013 wurden zur Erinnerung an Paula und Aron Höxter sowie deren Sohn Günter Höxter drei Stolpersteine auf der Hans-Böheim-Straße 2 (Dresden-Striesen) gesetzt.

Weblinks