Matilda von England

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Matilda, englisch auch Maud oder Aaliz oder Adela, deutsch Mathilde (* um den 7. Februar 1102 wahrscheinlich in Sutton Courtenay, Oxfordshire, England; † 10. September 1167 in Rouen, Normandie, Frankreich) war die Tochter des englischen Königs Heinrich I. Sie war durch ihre Heirat mit Heinrich V. Kaiserin des Heiligen Römischen Reiches. In zweiter Ehe war sie mit dem Grafen Gottfried V. von Anjou verheiratet. Sie musste ihre Ansprüche auf den englischen Thron gegen Stephan von Blois durchsetzen, nahm 1141 ihren Gegenspieler gefangen und wurde zur Herrin der Engländer proklamiert.

Weblinks