Julia Pick

Aus frauenwiki-dresden
The printable version is no longer supported and may have rendering errors. Please update your browser bookmarks and please use the default browser print function instead.
Straße des 17. Juni 21 Niedersedlitz Dresden 1

(- 20. August 1942 Dresden)

Julia Pick, geb. Winter, war die Großtante von Hildegard Hamm-Brücher. Ihr Mann besaß eine Malzfabrik in Dresden, Whg. Wiener Str. 85, später im "Judenhaus" Caspar-David-Friedrich-Str. 15b. Im Juni 1942 von der Gestapo schwer mißhandelt (sie war 78 Jahre alt), ihr drohte die Deportation nach Theresienstadt, sie tötete sich mit Veronal.

Quellen

  • SPURENSUCHE. Juden in Dresden, Dresden 1995
  • HANNUSCH, Heidrun: "Dich haben wir, und du kommst uns nicht davon!" Zwei Dresdner Verwandte der Grande Dame der FDP, Hildegard Hamm-Brücher, wurden von den Nazis in den Tod getrieben, in: DNN 30.9.2002


Spielend das Patriarchat bekämpfen? Das ist seit heute möglich mit dem druckfrischen Kartenspiel PATRIA(R)CIAO. Das Spiel beruht auf einem Zeitzeuginnen*-Projekt des Frauenstadtarchivs Dresden