Gertrud Caspari

Aus frauenwiki-dresden.de
Version vom 28. Juni 2015, 18:55 Uhr von Ischilke (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{Buch}} (22. März 1873 Chemnitz - 7. Juni 1948 Dresden) Gertrud Caspari war Kinderbuchillustratorin. In Dresden wurde sie 1895-1898 als Zei…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

(22. März 1873 Chemnitz - 7. Juni 1948 Dresden)

Gertrud Caspari war Kinderbuchillustratorin. In Dresden wurde sie 1895-1898 als Zeichenlehrerin ausgebildet, 1903 erschien ihr erstes Bilderbuch "Das lebende Spielzeug". Insgesamt gestaltete sie über 50 Kinderbücher u.a.: "Kinderhumor für Auge und Ohr", "Frühling, Frühling überall", "Kinderland, du Zauberland". In späteren Jahren widmete sie sich auch der Darstellung sächsischer Landschaften und Bauwerke. Ab 1894 lebte sie in Dresden, 1904/14 in Bühlau, danach bis 1945 in Klotzsche. Im Krieg verlor sie ihre Wohnung mit sämtlichen Manuskripten. Sie lebte zuletzt im erzgebirgischen Lößnitz. Gezeichnet von Hungerödemen und körperlicher Schwäche starb sie an den Folgen eines Unfalls. Ihr Grab befindet sich auf dem neuen Friedhof in Klotzsche; die G.-Caspari-Straße ist ebenfalls in Klotzsche zu finden.

Literatur

  • STADTLEXIKON DRESDEN; Eigenwill, Reinhardt; Glodschei, Heinz; Hahn,Wilfrid; Stimmel, Eberhard und Folke; Tittmann, Reinhard; Verlag der Kunst Dresden Basel 1994
  • ROST, Anja: Reise in die eigene Kindheit. Im Volkskunstmuseum: Begegnung mit der Kinderbuchillustratorin Gertrud Caspari, in: Die Union 31.3.1994
  • HEBIG, Christel: Verschmitzt schaut ein Marienkäfer zu. Vor 50 Jahren starb die Kinderbuchillustratorin Gertrud Caspari. in: SZ 6.6.1998
  • BANNACK, Siegfried: Sie war die Malerin des deutschen Bilderbuches. Vor 50 Jahren verstarb Gertrud Caspari. In: SZ 4.6.1998
  • STIMMEL, Folke: Buch-Illustratorin verband Realitätssinn mit Phantasie, in: DNN 29.2.2000
  • ALTNER, Dr.sc.phil. Manfred: Sächsische Lebensbilder. Literarische Streifzüge durch die Lößnitz, Lausitz, Leipzig und Dresden, Edition Reintzsch, Radebeul 2001
  • „Künstler am Dresdner Elbhang” Band 2, S.66, Elbhang-Kurier-Verlag
  • Tierbilderbuch