Erna Hedwig Hoffmann

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

(3. November 1913 - 1. August 2001 Potsdam, Grab in Mauersberg)

Erna Hedwig Hoffmann war langjährige Mitarbeiterin des Kreuzkantors Rudolf Mauersberger. Ihre Ausbildung erhielt sie an der Sächsischen Landesbibliothek, es folgte kirchenmusikalische Tätigkeit im erzgebirgischen Marienberg und publizistisches Wirken am Landeskirchenamt der ev.-luth. Landeskirche Sachsens. 1947 wurde sie am Kreuzchor angestellt als Chor- und Privatsekretärin. 1971 arbeitete sie im Diakonissenhaus in Potsdam-Hermannswerder. 1980 ging sie nach Westberlin.

Werke

  • Capella sanctae crucis, 1956
  • Alle Künste rühmen den Herrn, 1957
  • Der Dresdner Kreuzchor, 1962
  • Die Kreuzkapelle und ihr Stifter, 1976
  • Kreuzchor anno 45, 1967
  • Begegnungen mit Rudolf Mauersberger

Literatur

  • WICKLEIN, Ursula: Seele und Gedächtnis des Kreuzchors. Ehrung für Erna Hedwig Hofmann aus Anlaß ihres 85. Geburtstages, in: DNN 11.11.1998
  • HERRMANN, Matthias: Rudolf Mauersbergers engste Vertraute. Zum Tode von Erna Hedwig Hofmann, Chronistin des Dresdner Kreuzchors, in: DNN 3.8.2001
  • Todesanzeige: DNN 25.8.2001