Elisabeth Spang

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elisabeth Spang (* 13. Dezember 1960 in München) ist eine deutsche Lektorin und Literaturübersetzerin.

Leben

Nach dem Studium der Germanistik und Philosophie in München und Heidelberg war Elisabeth Spang von 1990 bis 1998 als Verlagslektorin tätig. Seit 1999 arbeitet sie freiberuflich als Lektorin und vor allem als Literaturübersetzerin aus dem Englischen (Belletristik, Kriminalromane sowie Kinder- und Jugendliteratur).

In der Literaturkritik wird die "hohe sprachliche Qualität" ihrer Übersetzungen gerühmt (vgl. DIE ZEIT Nr. 41, 05.10.2005, Reinhard Osteroth über "Tatanka - das Tal des Bären").

Elisabeth Spang lebt in München und ist Mitglied des VdÜ (Verband deutscher Übersetzer) sowie des Münchner Übersetzerforums. Als Tochter des Kinderbuchautors Günter Spang [1] verwaltet sie die Urheberrechte an dessen Werken.

Werke

  • Das große Sagenbuch, hrsg. von Heinrich Pleticha
  • Weihnachten in den Weiden von William Horwood (Autor), Elisabeth Spang (Übersetzerin)
  • Im Drachenwald von Marita Conlon-MCKenna (Autor), Elisabeth Spang (Übersetzerin)
  • Angelina Ballerina, 4 Bände, von Katherine Holabird (Autor), Elisabeth Spang (Übersetzerin)
  • Tatanka - Das Tal des Bären von Virgil W. Foutz (Autor), Elisabeth Spang (Übersetzerin)
  • Sommernachtszauber von Christina Jones (Autor), Elisabeth Spang (Übersetzerin)
  • Sternenzauber von Christina Jones (Autor), Elisabeth Spang (Übersetzerin)
  • Zimt und Zauber von Christina Jones (Autor) und Elisabeth Spang (Übersetzerin)
  • Tatanka - Die Rückkehr der Pferde von Virgil W. Foutz (Autor) und Elisabeth Spang (Übersetzerin)
  • Aszendent zauberhaft von Christina Jones (Autor) und Elisabeth Spang (Übersetzerin)
  • Prinsengracht 263 von Sharon Dogar (Autor) und Elisabeth Spang (Übersetzerin)

Weblinks

Übersetzungen von Elisabeth Spang im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Münchner Übersetzerforum: http://www.muenchner-uebersetzerforum.de/

Kontakt siehe Verzeichnis der Literaturübersetzer: http://www.literaturuebersetzer.de/