Dora Herxheimer

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

(4. August 1884 London - 1963 New York)

Dora Herxheimer, verh. Heidrich, war bildende Künstlerin. 1901 wurde sie in Dresden Privatschülerin bei Georg Lührig und stand vermutlich Modell für dessen Bild "Alter und Jugend". In Paris folgte das Studium bei Rodin, die Freundschaft mit Rainer Maria Rilke (Briefwechsel im Rilke-Archiv). 1911 heiratete sie den österreichischen Offizier Rudolf Heidrich, 1919 wurde ihre Tochter Dorothea in Freudenstadt/Schwarzwald geboren. Sie lebte während der Nazizeit im damaligen Sudetengau, mußte den Judenstern tragen und durfte ihren Beruf als Englischlehrerin nicht mehr ausüben. Unter diesen Drangsalen starb ihr nichtjüdischer Mann 1941. Für November 1945 stand sie auf der Transportliste ins Konzentrationslager. Frühjahr 1948 konnte sie mit ihrer Tochter nach England ausreisen, 1954 in die USA.

Literatur

  • WENDE, Marianne: Betrachtungen zu Georg Lührigs Gemälde "Alter und Jugend"; in: Dresdener Kunstblätter, Zweimonatsschrift der Staatl. Kunstsammlungen Dresden, 30. Jg. (1986)
  • dies.: Das Leben der Dora Herxheimer. Manuskript

Rilke-Archiv

Panoramaweg 2
D-7562 Gernsbach


Frauenbildungshaus Dresden | Frauenstadtarchiv Dresden | Genderkalender