Brigitte Kronauer

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brigitte Kronauer (* 29. Dezember 1940 in Essen) ist eine deutsche Schriftstellerin und Essayistin.

Sie studierte Germanistik und Pädagogik und war zunächst einige Jahre als Lehrerin in Aachen und Göttingen tätig. Seit 1974 lebt und arbeitet sie in Hamburg als freie Autorin. Ihr erster Roman Frau Mühlenbeck im Gehäus von 1980 erweckte bereits große Aufmerksamkeit. Mehrere weitere Romane, Erzählungen und Abhandlungen, u.a. zur Prosatheorie, sind seither erschienen.

In der Sendung "hr2 Doppelkopf" sagte Kronauer, sie fühle sich der Prosa von Ror Wolf sehr nahe.

Veröffentlichungen

  • Frau Mühlenbeck im Gehäus, Roman, 1980, TB: dtv, München 2000
  • Rita Münster, Roman, 1983, TB: dtv, München
  • Berittener Bogenschütze, (1986)
  • Die Frau in den Kissen, Roman, 1990, TB: dtv, München 1996
  • Das Taschentuch, Roman, 1994, TB: dtv, München 2001
  • Teufelsbrück, Roman, Klett-Cotta, Stuttgart 2000, TB: dtv, München 2003
  • Schnurrer. Geschichten, dtv, München 2002
  • Verlangen nach Musik und Gebirge, Roman, Klett-Cotta, Stuttgart 2004
  • Die Tricks der Diva. Geschichten, Reclam, Stuttgart 2004

Auszeichnungen (Auswahl)

  • Fontane-Preis der Stadt Berlin
  • 1989 Heinrich-Böll-Preis
  • 1998 Hubert-Fichte-Preis der Stadt Hamburg
  • 1998 Joseph-Breitbach-Preis
  • 2003 Grimmelshausen-Preis
  • 2004 Bremer Literaturpreis
  • 2005 Georg-Büchner-Preis

Lizenz

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Brigitte Kronauer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.