Bertha Steinhart

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bertha Steinhart (* 1. September 1875 Tauchau - 1944 Polen (Auschwitz))

Leben

Bertha Steinhart kam am 1. September 1875 in Tauchau zur Welt. Ihr Mann Richard Steinhart wurde am 26. Mai 1873 in Merseburg geboren. Der Ehe entstammten drei Kinder, darunter Kurt Steinhart. Richard Steinhart war Inhaber des Kaufhauses Steinhart in der Kesselsdorfer Straße. Mit ihrem Mann wurde Bertha Steinhart 1942 nach Theresienstadt deportiert und von dort 1944 in das KZ Auschwitz, wo sie ermordet wurde. Richard Steinhart wurde am 15. Juli 1943 in Theresienstadt ermordet.


Gedenken

Am 24. September 2013 wurden zur Erinnerung an die Familie Steinhart (Richard und Bertha Steinhart, deren Sohn Kurt Steinhart, und die Enkel Marion Steinhart und Gert Steinhart) fünf Stolpersteine auf der Bernhardstraße 39 (Dresden-Südvorstadt) gesetzt. Bereits am 11. Juni 2011 wurde zur Erinnerung an die Schwiegertochter Sonja Steinhart ein Stolperstein auf der Bernhardstraße 39 (Dresden-Südvorstadt) gesetzt.

Weblinks