Auguste Wilhelmine Reichelt

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

(1840 Oberloschwitz - 1907 Oberloschwitz)

Auguste Wilhelmine Reichelt war Blumenmalerin, ein Deckfarbenblatt befindet sich in der Berliner Nationalgalerie. 1867 - 1873 lebte sie in Berlin. Sie war Mitglied im Verein der Künstlerinnen und Kunstfreundinnen. 1872 unternahm sie eine Italienreise. Sie hinterließ ein Gedenkbuch mit Einträgen Friederike Serre aus Maxen, Clara Heinke (Begründerin des Künstlerinnenvereins in Berlin), Ottilie Goethe u.a.

Literatur

  • SIGISMUND, Ernst: Das Gedenkbuch einer Dresdner Künstlerin (Auguste Reichelt), in: Dresdner Geschichtsblätter, 1935, Nr. 3-4
  • DRESDNER MONATSBLÄTTER 1967

Werke im Internet