Anne Bancroft

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anne Bancroft eigentlich Anna Maria Louise Italiano (* 17. September 1931 in der Bronx/New York City, New York (Bundesstaat), USA; † 6. Juni 2005 im Mount Sinai Hospital, New York City, New York, USA) war eine US-amerikanische Schauspielerin.

Anne Bancroft erhielt ihre Schauspielausbildung an der renommierten American Academy of Dramatic Arts in Manhattan.

Ihre erste Filmrolle bekam sie 1952 in dem Streifen Don't Bother to Knock (deutscher Titel Versuchung auf 809), in dem auch Marilyn Monroe mitspielte. Den Oscar erhielt sie als beste Schauspielerin im Film The Miracle Worker (1962 deutscher Titel Licht im Dunkel oder Unter anderer Sonne) unter der Regie von Arthur Penn nach dem Buch von William Gibson.

Weltweite Bekanntheit brachte ihr die Rolle der Mrs. Robinson im Film Die Reifeprüfung (orig.: The Graduate) mit Dustin Hoffman 1967 ein. Für diesen Film erhielt sie 1968 den Golden Globe. Drei Jahre zuvor hatte sie bereits den Golden Globe für den Film The Pumpkin Eater (Der Schlafzimmerstreit) erhalten. Sie spielte u.a. in Haven mit Natasha Richardson und Kenneth Welsh mit.

Ihre einzige Regiearbeit war der Film Fatso (1980).

Verheiratet war Anne Bancroft in zweiter Ehe seit 1964 mit dem Schauspieler und Regisseur Mel Brooks, mit dem sie einen Sohn (Max *1972) hatte. Sie spielte in zahlreichen Filmen neben ihrem Ehemann Mel Brooks. Anne Bancroft starb am 6. Juni 2005 an Gebärmutterkrebs.

Weblinks

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Anne Bancroft aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.