Anna Benecke

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anna Benecke 3. September 1879 Braunschweig - 28. Juni 1973 war eine deutsche Ärztin.

Dr. Anna Benecke legte ihr Staatsexamen 1911 in Berlin ab und erhielt ihre Approbation 1912. 1912 promovierte sie in Leipzig. 1914 wurde sie als Assistenzärztin am Krankenhaus Sudenburg in Magdeburg eingestellt. 1917 wurde sie Hilfsärztin an der Kinderheilanstalt Dresden. Niedergelassen war sie in Braunschweig 1919 - 1931 und Berlin 1932 - 1949. Sie wurde 1931 Mitglied im Deutschen Ärztebund zur Förderung von Leibesübungen, im Deutschen Sportärztebund 1932 und auch im NSF. Dr. Anna Benecke war die Schwester der Ärztin Elisabeth Benecke.

Literatur

  • BLEKER, Johanna und SCHLEIERMACHER, Sabine: Ärztinnen aus dem Kaiserreich. Lebensläufe einer Generation, Weinheim 2000

Weblinks