Aloysia Krebs-Michalesi

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

(29. August 1824 - 4. August 1904, Grab auf dem Alten kath. Friedhof)

Aloysia Krebs-Michalesi war Opernsängerin (Alt: Fides, Eglantine, Azucena, Ortrud), 1843 erlebte sie ihr Debüt als Elvira im Don Juan am Brünner Theater, danach sang sie am Hamburger Stadttheater. Sie folgte ihrem Gatten, dem Komponisten und Dirigenten Karl August Krebs nach Dresden. 1870 erfolgte ihre Pensionierung, anschließend wirkte sie als Konzert- und Oratoriensängerin in der Hof- und Kreuzkirche. Ihre Tochter Mary Krebs war eine berühmte Pianistin. Die Familie wohnte am Neumarkt 8 II.

Literatur

  • Dresdner Adressbuch 1851 ("Michaelis")
  • KUMMER, Friedrich, Dresden und seine Theaterwelt, Dresden 1938 ("Michalesi")
  • DRESDNER MONATSBLÄTTER 1967 ("Michalski")
  • GROSSE FRAUEN der Weltgeschichte. Tausend Biographien in Wort und Bild, Klagenfurt 1987


Frauenbildungshaus Dresden | Frauenstadtarchiv Dresden | Genderkalender