Annamirl Bierbichler

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Annamirl Bierbichler (* 7. Dezember 1949 in Ambach am Starnberger See; † 27. Mai 2005 in München) war eine deutsche Schauspielerin.

Leben

Die Schwester des Schauspielers Josef Bierbichler arbeitete zunächst im elterlichen Gasthof. Über ihren Bruder lernte sie den Regisseur Herbert Achternbusch kennen, der sie 1976 ohne Schauspielausbildung in seinem Film Servus Bayern besetzte. Seither spielte sie in zahlreichen Filmen, vorwiegend unter der Regie Achternbuschs, der sie 1985 auch als Theaterschauspielerin für die Uraufführung seines Stückes Weg an die Münchner Kammerspiele engagierte.

Filme (Auswahl)

  • 1977 Servus Bayern
  • 1977 Bierkampf
  • 1979 Hexen
  • 1981 Der Neger Erwin
  • 1981 Das letzte Loch
  • 1983 Das Gespenst
  • 1986 Heilt Hitler!
  • 1988 Wohin?
  • 1989 Gekauftes Glück
  • 1994 Ab nach Tibet!

Weblinks

Lizenz

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Annamirl Bierbichler aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.